Ich helfe gern

Hundespaziergang über die Wiese. Ein sonniger Tag, Balsam für meine Seele. Ein Radfahrerin nähert sich, ihr Jagdhund stürmt zum renaturierten Tümpel neben der Wiese. Sie ruft ihn. Er läuft. Sie ruft lauter. Er verschwindet. Sie schaut ratlos. Der Jagdhund bricht aus den Büschen hervor, blutverschmiert mit toter Ente im Maul. Sie sucht meine Hilfe. „Bitte helfen Sie mir! Ich kann das eklige tote Tier nicht anfassen!“ Seufzend packe ich die Ente an den Füßen, sage „Aus!“. Er lässt los, sie bedankt sich, verschwindet mit Rad und Hund. Spaziergänger kommen um die Ecke. Überraschte Blicke. „Ähm, das war nicht mein Hund!“

(Auf dem Bild ist allerdings meine Hündin zu sehen, die tut so etwas nicht *g*)

Advertisements

5 Kommentare zu „Ich helfe gern

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: