Hups, wie konnte das passieren?

Liebe Leute!

So geht das aber nicht, ich könnt mich doch nicht einfach verfolgen! Was sollen denn da die anderen Leute denken?? Meinen linken Schuh zieh ich aber nicht aus und halt ihn die Höhe! Ich bin schließlich ein anständiges Schreibchen!

In Wahrheit freue ich mich sehr, auf euer Interesse zu stoßen und möchte  mich dafür bedanken: Danke sehr!

Als ich vor 2 Monaten mit dem bloggen begann, konnte ich mir nicht vorstellen, das jemand meinen Kram lesen mag. Depressiv bin ich zwar immer noch, aber gutlauniger als zuvor. Ich gestehe auch gerne ein, dass mein verdrehtes, krankes Ego so eine Meldung schon als wohltuenden „Push“ aufnimmt. Schäme ich mich ausnahmsweise auch mal nicht für. Oder behaupte das zumindest vorerst. Später mache ich es dann doch, ich kenne mich.^^

Für die zukunft möchte ich dennoch darauf hinweisen, dass ich für nichts garantiere. Schon garnicht, zu gefallen. Oder nicht anzuecken. Oder doof aufzufallen. Oder, [beliebige Gottheit einsetzen] bewahre: Sinnvolle Beiträge zur Gesellschaft zur leisten. *fg*

Wo ich hier schon rumschwalle, kann ich aber obendrauf ein paar sinnvolle Zeilen zur Info weitergeben:

Im April bin ich möglicherweise weniger aktiv hier. Nein, nicht weil ich so exzessiv die Osterfeiertage begehe. An Passionsspielen nehme ich auch nicht teil. Und voraussichtlich werde ich mich auch nicht kreuzigen lassen. Nageln möglicherweise schon. *hust*

Der Grund ist ein anderer, ich gehe im April in das Camp Nanowrimo und versuche mich daran, mal eine etwas längere Geschichte zu schreiben als bisher. Das ist was sehr aufregendes und neues für mich. Vermutlich werden meine anderen Schreibaktivitäten dahinter sehr zurückstehen müssen. Nur zur Info, nicht das mich jemand polizeilich vermisst meldet und dann stehen die Uniformierten plötzlich vor unserer Kabinentür im Camp und sacken mich ein. Im Sack eingesperrt kriege ich immer so schnell Erstickungsangst.

Achja, wo ich vom Camp schreibe: wir haben noch Plätze frei, wenn sich also noch jemand uns dreien anschließen mag, wir sind dafür offen und freuen uns über illustre Gesellschaft. Also keine falsche Scheu, einfach bei mir melden! 🙂

Das wars jetzt aber wirklich, nochmal danke an alle, die in meinem Blog lesen, schauen, kommentieren, liken oder gleich den ganzheitlichen Weg wählen und mir folgen. 🙂

Liebe Grüße

Jo

 

Advertisements

11 Kommentare zu „Hups, wie konnte das passieren?

Gib deinen ab

      1. Ja, absolut. Da ist weniger mehr. Soll ja auch kein Buch werden. Ich will nur mal probieren ob ich eine etwas längere/komplexere Geschichte bewältigen kann. Die fürs Camp schwirrt schon eine Weile im Kopf rum und jetzt wird es aufregend zu sehen, ob sie auf Papier genauso gut aussieht wie in meinem Kopf XD

        Gefällt 1 Person

      2. Die Rahmenhandlung steht, der Verlauf ist grob skizziert, Die Hauptprotagonisten sind charakterisiert und den Einsteig hab ich gedanklich vorformuliert. Das Konzept für den Stil hab ich festgelegt, da will ich mal was neues versuchen *bibber* sonst hab ich noch nichts, ich schreibe dann einfach drauflos und lasse es fließen 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: