Gäste gestalten mit!

Ich freue mich über jede gute Möglichkeit, mit den Hunden auf Reisen unterzukommen. Wenn der Ansatz für eine solche Unterkunft lautet, auf die Wünsche und Bedürfnisse der Hundebesitzer einzugehen, sie sogar im Vorfeld schon zu berücksichtigen und in die Planungsphase mit einzubeziehen, umso besser. Ich wünsche ein gutes Gelingen! 🙂

Hier der Link, um sich selbst ein Bild zu machen: Gäste gestalten mit!

Liebe Grüße,

Jo

 

Advertisements

15 Kommentare zu „Gäste gestalten mit!

Gib deinen ab

    1. Sehr gerne, Laoghaire! 🙂
      Von mehr Kommunikation profitieren alle.
      Ich habe selbst schon die verschiedensten Erfahrungen mit Hunden in Unterkünften gemacht und freue mich über jede gute neue Möglichkeit, in der wir nicht nur geduldet, sondern willkommen sind.
      Da gebe ich auch gerne mehr Feedback zu, wenn Ihr möchtet, bzw. konkrete Fragen habt.
      Liebe Grüße,
      Jo 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Immer her damit! Du kannst auch gerne einfach von Deinen Erfahrungen berichten. Wir wollen, dass sich auch die Hunde wie zu Hause fühlen können. Beispielsweise weiß ich, dass manche Gäste gern so Kleinigkeiten wie Schaufen und Handfeger auf dem Zimmer haben, um notfalls auch mal schnell selbst Hand anzulegen. Oder was sollte auf dem Zimmer da sein. Was gäbe es an ‚Sonderwünschen‘, die man sich im Idealfall erfüllen möchte, wenn man mit dem Hund im Urlaub ist usw. Es gibt beispielsweise Yoga-mit-Hund-Angebote oder Gleitschirm-Fliegen mit Hund oder oder oder…. Also wir sammeln hier gerne einfach mal, darum lass einfach fließen 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, als ich das zum ersten Mal gesehen habe, fand ich’s total affig. Bis ich selbst nen Hund hatte und mich dann gefragt habe: Mmmmh, wenn ich also vier Stunden auf nen Berg kraxle und den Rückweg mit Gleitschirm zurück legen will – und meinen Hund natürlich bei so einem Wanderspaß nicht zu Hause lassen will… was machen? Seitdem, finde ich, macht’s Sinn. Und den Hunden scheints zu gefallen…

        Gefällt 1 Person

      3. So ein süßer Kerl! 😀 Die Größe kann ich aber nicht einschätzen bei dem Bild. Eher klein?
        Den Begriff „Sauerländer Weizenpudel“ habe ich noch nie gehört. Ist das ein anderes Wort für Mischling aus vielen verschiedenen Rassen, so wie „Senfhund“?
        Ich habe einen gelben Senfhund, bei dem vor allem die Rassen Labrador und Terrier dominieren und einen Mischling aus Clumber- und Springerspaniel: https://klapperhorn.wordpress.com/2017/03/16/erstes-mal-im-meer/ Da sind beide zu sehen. Unter dem Schlagwort „Hund“ findest Du bei mir noch mehr Bilder von ihnen. 🙂

        Gefällt mir

      4. Ach, Deine ist aber auch super süß! Und ja, Wellen sind wirklich ganz doll gefährlich 😉
        Habe gestern beim Ballspielen im Sonnenuntergang noch schöne Bilder gemacht, die kommen bald auch online. Ja, der Ausdruck stammt von Siobhan nach Sammy’s erstem Friseurbesuch vor zwei Jahren 😀 Er ist etwa kniehoch, also eine komfortable Größe 😉

        Gefällt 1 Person

      5. Ohne Siobhan zu kennen behaupte ich, der Ausdruck passt XD Kniehoch ist eine gute Größe, finde ich auch. Nicht so klein, dass man drauf tritt, aber noch gut tragbar im Falle einer Verletzung oder bei Altersbeschwerden. Der Futterverbrauch ist auch noch im Rahmen^^

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: