Nachtwolf live [off air] #42 (18.05.2017)

Es ist Geisterstunde und der Nachtwolf entsendet seine Grüße in die Nacht. Erzählt mir etwas in den Kommentaren. Egal ob es Sorgen, Ängste, oder Nöte sind. Was euch auf der Seele liegt oder das Herz beschwert, erlebtes, was einfach erzählt werden muss, oder was euch sonst in den Sinn kommt. Wir können darüber reden, oder auch über irgendwas anderes, wie ihr möchtet. Einfach locker quasseln kann auch ganz hilfreich sein. Oder ablenken von den doofen Dingen des Tages. (Wichtig ist der Hinweis: Ich bin kein Arzt, Therapeut oder sonstwie qualifizierte Beratungsfachkraft. Ich erspare keinen Gang zu jenen Professionellen. Bei mir wird miteinander gesprochen. Das ist viel, aber nicht alles. 😉 )

Diesen Blog Artikel aktualisiere ich bis mindestens 01:00 Uhr immer mal wieder, so dass ich hier im Grunde live schreibe. Der Nachtwolf-Talk geht jede Woche von Montag früh um 00:00 Uhr bis Freitag früh um 00:00 Uhr auf Sendung. 🙂

########

Ich bin in letzter Zeit häufiger über den Begriff „Poetry Slam“ gestolpert. Dieser ist mir komplett neu. Ich finde das ganz interessant, auch wenn es im Grunde nicht unbedingt so ganz mein Ding ist. Ein paar Künstler habe ich mir auf YouTube angesehen. Ich finde es gut, dass Poesie so mal einen (neuen?) Anstrich bekommt, eine neue Bühne und Zugang geschaffen wird. Wie seht ihr das? Gibt es unter euch vielleicht sogar Poetry Slam erfahrene Lyriker? 🙂

#######

 

Advertisements

20 Kommentare zu „Nachtwolf live [off air] #42 (18.05.2017)

Gib deinen ab

      1. Ja, es braucht halt seine Zeit und viel Übung, bis mensch den Bogen raus hat. Ich habe diese Dinge einfach immer mit viel Liebe zubereitet. Das zahlt sich irgendwann aus… wie sonst sollten all diesen feinen Gaumenschmeicheleien entstanden sein, wenn ncih tdurch die Liebe zu lebensmitteln und dem eigenen Tun, das sinnliche an den Lebensmitteln zu erfassen… mit dem Blick für Details….? *philosophier*

        Gefällt 1 Person

      2. na deswegen brauchst Du doch nicht zu flüstern, Jette. Kein Grund, sich zu schämen, jeder sollte mal keine Söckchen anhaben, finde ich. Wir sollten die Botschaft der Söckchen in die Welt hinaus tragen! 😀

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: