Nachtwolf live [off air] #43 (19.05.2017)

Es ist Geisterstunde und der Nachtwolf entsendet seine Grüße in die Nacht. Erzählt mir etwas in den Kommentaren. Egal ob es Sorgen, Ängste, oder Nöte sind. Was euch auf der Seele liegt oder das Herz beschwert, erlebtes, was einfach erzählt werden muss, oder was euch sonst in den Sinn kommt. Wir können darüber reden, oder auch über irgendwas anderes, wie ihr möchtet. Einfach locker quasseln kann auch ganz hilfreich sein. Oder ablenken von den doofen Dingen des Tages. (Wichtig ist der Hinweis: Ich bin kein Arzt, Therapeut oder sonstwie qualifizierte Beratungsfachkraft. Ich erspare keinen Gang zu jenen Professionellen. Bei mir wird miteinander gesprochen. Das ist viel, aber nicht alles. 😉 )

Diesen Blog Artikel aktualisiere ich bis mindestens 01:00 Uhr immer mal wieder, so dass ich hier im Grunde live schreibe. Der Nachtwolf-Talk geht jede Woche von Montag früh um 00:00 Uhr bis Freitag früh um 00:00 Uhr auf Sendung. 🙂

########

Stille Nacht, heilige Nacht. Naja, erstes passt, zweiteres wohl eher nicht. Unheilig vielleicht. Je nachdem wie es weiterläuft mir der Geisterstunde. Sollte es tatsächlich unheilig werden, war es das dann auch mit der Stille, nehme ich an.

#########

Kennt ihr das vom Bahnfahren: Eine Gruppe Personen steht im Kreis beieinander, wartend auf ihr Gefährt. Eine tut sich besonders hervor, spricht lauter als die anderen, ja meist ist es ohnehin nur ihr Monolog. Alles was eine der anderen Beteiligten dazwischen kriegt, wird lediglich als Aufhänger für den nächsten eigenen Redeschwall benutzt. Das Gegenüber ausreden zu lassen, ist ohnehin nicht vorgesehen.

In diesem speziellen Fall geht es um eine Frau mittleren Alters, von Beruf her Erfinderin, nehme ich an. Wie das wissen kann? Ihrer Leibesfülle nach zu urteilen, hat sie Adipositas erfunden. Sie war die erste, der Inbegriff dessen, was dieser Begriff zum Ausdruck bringen soll. Hektisch eine Kippe rauchend referierte sie über Gesundheit.

„Gesundheit ist unbezahlbar, die kann man nicht kaufen. Für alles Geld nicht. Da nutzen all die Scheinchen nichts. Das ist was, dass die Reichen nicht verstehen. Für kein Geld der Welt würde ich reich sein wollen, verstehste?! Was nutzt das Geld schon, ohne Gesundheit? Wenn Du nicht gesund bist, da machste nichts. Trotz Geld. Wenn einer kommt und mir sacht, hier, für 200 € im Monat biste immer gesund, würde ich machen, glaubste das? Würde ich dem geben, jeden Monat 200 €, das ist es wert, verstehste?“

Dann kam leider meine Bahn und ich bekam den Rest nicht mehr mit. Es wäre mir ohnehin schwer gefallen, weiterhin ernst zu bleiben, verstehste?

########

Generell bin ich ja durchaus für Unterhaltung in der Bahn. Neben Smartphone-Getippe und ins Nichts starren, wäre reden ja auch mal eine Option. Nicht immer, manchmal hänge ich lieber meinen Gedanken nach. Oder schreibe etwas, wie zum Beispiel dies hier:

In der U-Bahn

Inmitten dem wuselnden U-Bahn-Gewühle

sind Menschen sich nah, trotzdem herrscht Kühle.

Mensch fährt so einher im selben Wagen,

miteinander reden weckt Unbehagen.

 

Nur im Rudel wird geplappert,

laut und stark und aufgeregt.

Der Fussballfan an Griffen klappert,

was sich erst nach dem Spieltag legt.

 

Aug in Auge ruhige Worte

mit dem unbekannten Sitznachbarn,

was auch früher keinen störte,

dann würd ich lieber U-Bahn fahrn.

 

© Jo Wolf

Natürlich gilt das auch für Regionalbahnen und Busse und wie sie alle heißen, die öffentlichen Personentransporter.

#######

Hier mal ein altes Schätzchen, keine Ahnung, wie bekannt das so ist:

#######

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Nachtwolf live [off air] #43 (19.05.2017)

Gib deinen ab

  1. Neue Gesundheitsgefahren in der schönen neuen Welt: Angeblich nimmt das Risiko von Kurzsichtigkeit und im Extremfall Erblindung bei exzessiver Nutzung von Mobilgeräten mittlerweile zu. Anlässlich eines Zeitungsberichts über ein Forschungsprojekt zu diesem Thema forderte ein braver anonymer Leser des hiesigen Lokalblattes jüngst schon ziemlich ernsthaft Krankenkassen-Sondertarife für Smartphone-Nutzer (und nicht etwa auch für Raucher, Schwangere, Bergsteiger oder Tierschützer …). Tja, das alte Lied: Denken ist mitunter Glückssache.

    Gefällt 1 Person

    1. Bei den Mobiltelefonen und generell allem was mti Strahlung zu tun hat, bin ich mal gespannt, wie sich die Forschung da entwickelt. Es gibt zwar immer wieder Informationen, scheint aber wenig gesichertes zu geben.
      Sondertarife für Smartphonenutzer… also für so ziemlich jeden, oder wie?^^

      Gefällt mir

    2. In dem Fall geht es eher um das dauerhafte und krampfhafte Nah-Sehen als um Strahlung. Aber die wahren gesundheitlichen Gefahren sind in solchen Fällen sind zurzeit wohl eher noch Laternenpfähle …

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, die sind wirklich gemeingefährlich… da habe ich mir auch schon ne dicke Beule geholt, allerdings nicht mit dem Telefon in der Hand, sondern dem Busfahrplan XD

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: