Tragödie

Vorhang auf

Ich sitze im Theater, aufgeführt wird ein bürgerliches Trauerspiel. Ein Sitzreihe tiefer haben es sich zwei Herren vor mir bequem gemacht. Einer von beiden atmet schwer und geräuschvoll. Von Zeit zu Zeit wird dies mit verärgertem Murmelm oder einem „schhhhh“ der Sitznachbarn quittiert.

Als das Drama seinen Höhepunkt erreicht, beginnt er zu zucken und fällt fast aus dem Sitz. Es folgt helle Aufregung, sein Begleiter ruft um Hilfe. Einige Ordner des Theaterhauses eilen herbei und versuchen zu ihm zu kommen. Das dauert lange, weil nicht alle Zuschauer sofort aufstehen und gebeten werden müssen, Platz zu machen. Nach einer Weile wird der Herr hinausgetragen und vom Rettungsdienst behandelt.

Nach dem Ende der Vorführung stehe ich noch eine Weile im Empfangsbereich des Haus und sehe mir die Auslagen an. An der Kasse haben sich einige meiner Sitznachbarn versammelt, um sich zu beschweren. Aufgrund des Vorfalls mit dem Herrn konnten sie die Vorstellung nicht uneingeschränkt genießen. Daher verlangen sie jetzt eine Rückerstattung des Eintrittspreises. Die folgende Diskussion mit dem Kassenpersonal endet für mich in einem Kompromiss: Ich verurteile dieses Verhalten, mische mich allerdings nicht ein und verlasse schockiert das Gebäude.

Vorhang zu

© Jo Wolf

 

14 Kommentare zu „Tragödie

Gib deinen ab

  1. Traurig und schockierend! Ich persönlich sage inzwischen immer was dazu, weil ich der Meinung bin, dass man – wenn überhaupt – nur durch das Äußern der eigenen Meinung eventuell den einen oder anderen Zeitgenossen doch noch zum Überdenken seines eigenen Verhaltens bewegen kann.

    Gefällt 2 Personen

      1. Hallo und danke gleichfalls. 🙂
        Also diese konkrete Situation hatte ich noch nicht, aber Situationen, in denen ich etwas sagen musste! Ehrlich gesagt fielen die Reaktionen gemischt aus und ich glaube, dass meine Worte bei der jeweiligen Person nichts bewirkt haben – sehr wohl aber beim Umfeld. Einige haben sich dann nach und nach meiner Meinung angeschlossen (andere hingegen haben extra weggeschaut). Immerhin finde ich es aber einen kleinen Schritt in die richtige Richtung. Wer weiß, vielleicht sagt so manch einer von denen, die sich angeschlossen haben, beim nächsten Mal selbst zuerst etwas. Zivilcourage finde ich wirklich wichtig.
        Es ging dabei um verschiedene Dinge – zuletzt habe ich einen Herrn in seine Schranken gewiesen, als er Schülerinnen dumm angesprochen hat, ein anderes Mal im Bus hat eine ältere Schülerin einen Jüngeren schikaniert. Aber das sind eben nur Beispiele. Ich habe früher meines Erachtens auch zu oft geschwiegen. Diese Zeiten sind nun für mich vorbei.

        Gefällt 3 Personen

      2. Da hast Du absolut recht, Zivilcourage ist wehr wichtig, gerade weil sie oft so schwer fällt. Deine Erfahrungen damit ähneln meinen. Selbst wenn man bei einer Person nciht direkt ein Umdenken bewirkt… viel wichtiger ist ja oft, einem eventuellen Opfer zu helfen, Zeichen zu setzen, Umstehende aus ihrer Untätigkeit zu holen usw., je nach Situation. Ich finde es gut, dass Du das so handhabst. 🙂

        Gefällt 1 Person

    1. Hallo, schön, Dich hier zu lesen. 🙂
      Ich kann es natürlich nicht für immer und überall beurteilen, wann oder wo es besser war, aber ich gehe davon aus, dass es zu jeder Zeit solche und solche gibt. In diesem Fall haben sich ja auch auf der anderen Seite einige Hundert Theaterbesucher nicht beschwert oder Rückerstattung gefordert, das waren nur eine Hand voll Personen. Insofern gibt es ja auch eine positive Seite, genauso wie die Tatsache, dass es Menschen gibt, die dazu klar Stellung beziehen.
      Liebe Grüße, Jo 🙂

      Gefällt mir

  2. Echt jetzt? Das ist unglaublich, ein Mensch braucht Hilfe und sie denken nur an ihr eigenes Vergnügen…
    …soll der Störenfried auch sein Geld zurück verlangen, er konnte ja am wenigsten die Vorstellung genießen…
    *Kopfschüttel*
    … mit blauen 🐘 Grüßen

    Gefällt 1 Person

    1. Ach misstueftelchen, ich weiß doch auch nicht, was mit den Leuten nicht stimmt. Eine Bekannte sagte dazu „Ich setz mich ja im Kino immer schon extra ganz nach aussen, dass sie mich nicht von den Innenplätzen schleppen müssen, falls ich umkippe“^^ Verrückte Welt. Liebe, sonnengelbe Grüße Dir 😉

      Gefällt 1 Person

  3. Absolut gruselig. Als Sanitäter und Erste-Hilfe-Ausbilder packt mich da die Wut. Anstatt einer Erstattung haben die eine Anzeige verdient wegen unterlassener Hilfeleistung.
    Grüße
    Jakob

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: