Drabble Dienstag mit Lyrix đŸ˜Š

Aloha zusammen!
Die WĂŒrfel sind gefallen, hier die 3 neuen Begriffe fĂŒr die Drabbels nĂ€chste Woche:

Mond – WĂŒrfel – Taschenlampe

Viel Spaß damit, ich freue mich auf eure EinfĂ€lle! 😃

Und hier die gesammelten BeitrÀge zum Drabble Dienstag dieser Woche.
Die Begriffe dafĂŒr lauten:

Tintenfass – Seiltanz – Sprechblase

Don Esperanzas antonischer Drabblebeitrag
Mindsplints Beitrag im Drabblepark
Maccabros lyrischer Drabblebeitrag
Wortmans dĂŒsterer Drabblebeitrag
Natis gefĂŒhlvoller Beitrag
Rinas gefÀhrlicher Blockadenbeitrag
Charis kunstvoller Beitrag

https://klapperhorn.wordpress.com/2022/06/07/totgesagt-mein-beitrag-zum-drabble-dienstag/
Zuletzt Lyriks totgesagter Text

Sollte ich wen vergessen, ĂŒbersehen oder nicht mitbekommen haben, melde dich bitte bei mir, damit ich deinen Beitrag noch einfĂŒgen kann 😃

Vielen lieben Dank fĂŒrs Mitmachen euch allen! Mir macht das viel Spaß®, mehr als ich im Vorfeld gedacht habe. 😄😊

Hier nochmal kurzgefasst die Infos zum Drabbledienstag:

Die Regeln: – Du darfst gerne mitmachen 😃 – ein Drabble hat genau 100 Wörter – Überschrift und nicht ausgeschriebene Zahlen werden nicht mitgezĂ€hlt – alle 3 Begriffe mĂŒssen im Text vorkommen – veröffentlicht werden die Drabbles immer Dienstags – die neuen 3 Begriffe werden Dienstag nacht/Mittwoch morgen veröffentlicht – die Gewinner werden anhand der Freude wĂ€hrend des Schreibens ermittelt – wer keine Freude beim schreiben hatte, geht in das GefĂ€ngnis und begibt sich direkt dort hin, geht nicht ĂŒber Los und zieht nicht 4000€ ein! – auch sonst niemand zieht 4000€ ein! Losgehen dĂŒrfen aber alle – als Preis darfst du dir ein karges Linsengericht zubereiten, wie es Schreibknechten gebĂŒhrt – wer noch eine sinnvolle Regel weiß, darf mich bitten, sie hier zu ergĂ€nzen

Beitragsbild und Hashtag

Hier der Hashtag, falls ihr einen solchen benutzen möchtet. Ich denke es macht Sinn, wenn alle teilnehmenden den selben benutzen 😄
#drabbledienstag (den hashtag setzt ihr einfach so in euren Beitrag,das ist schon alles)

Und hier das Beitragsbild als Datei zum herunterladen, falls es jemand benutzen möchte. Ich nehme zunĂ€chst mal mein eigenes von diesem Beitrag, bis mir was besseres einfĂ€llt. 🙄

Hier geht es zum Ursprungsbeitrag:

Fragen
zu der Aktion gerne in den Kommentaren stellen oder mich mittels des Kontaktformulars auf meinem Blog direkt anschreiben.

Liebe GrĂŒĂŸe,
Lyrix

47 Kommentare zu „Drabble Dienstag mit Lyrix đŸ˜Š

Gib deinen ab

    1. Hey cherie, i am glad to hear that 😀 If i may ask… do you understand german well? i’ve seen on your fine blog, that you’re from Tennessee…. i am pleased to have you reading here 😃
      with best wishes, Lyrix

      GefÀllt mir

      1. To be honest, I don’t. But I use Google Translate to read your posts so I still make an effort to read. Thank you so much for your kind words! I appreciate everything you do. đŸ€—đŸ€—đŸ€—

        GefÀllt 1 Person

      2. Many thanks for your kind words, Cherie… that is really good to hear 😊😊😊
        I have to confess, from time to time i use the translator too, if articles in english language are too complicated … or if they are written in other languages…. i also use it sometime to translate my own words, the result is not the best, but it’s suitable as a basic framework. Takes just a bit time to edit it. 😄

        GefÀllt mir

      1. Dieses Mal wird es etwas gruselig.
        Ist schon geschrieben, damit es aus dem Kopf ist. Grins… Habe aber noch ein paar Wörter ĂŒbrig, zum AusschmĂŒcken. 😉

        GefÀllt 1 Person

      2. Ich wĂŒrde ja sagen „Mach mir keine Angst!“, aber die Wahrheit ist, dass ich das mag 😅
        Jetzt muss ich noch 5 Tage warten, naja … Vorfreude hat auch was, muss ich mich in Geduld ĂŒben…. und du hast Zeit zum ausschmĂŒcken. Ich hab auch richtig Lust auf die Wörter… aber bis Sonntag kaum Zeit, mich daran zu setzen.

        GefÀllt 1 Person

      3. Ich denke du bist wohl gerne etwas krasser unterwegs, wenn ich an gestern denke. Aber das war mir dann eine Spur zu heftig.
        Die Story war bei mir sofort da. Manchmal funkt es direkt. Grins…

        GefÀllt 1 Person

      4. Du meinst den Text mit Lolli? Ja, das war schon spezieller, wenn auch mit einem großen Augenzwinkern. Ic hbin nur nicht sicher, ob das fĂŒr andere so ganz rĂŒber gekommen ist. (Der Text ist aber schon Fiktion, ich bin nicht sicher, ob das manchmal hier untergeht, weil ich einerseits sehr persönliche Artikel schreibe, Kurzprosa aus eigenem Erleben, aber auch Kurzprosa und Lyrik aus Ich-ErzĂ€hlerperspektive, die nciht autobiografisch ist, da verschwimmen schonmal Ich-ErzĂ€hler und meine wirkliche Persönlichkeit 😁😅😆)
        Krass… wĂŒrde ich selber nicht so bezeichnen, aber auch diese Seite ist ein Teil von mir, ist fĂŒr mich recht normal… obwohl mir klar ist, dass sowas den Rahmen der Erlebniswelten anderer sprengt. *grins*
        Zu heftig war es dir aufgrund der pornösen Komponente und des Peitscheschwingens?

        Das ist das beste, wenn die Geschichte direkt in den Kopf springt und dort Funken schlĂ€gt! 😁

        GefÀllt 1 Person

      5. Das ist bei mir auch oft vermischt und manche sind sich nicht sicher ob es RealitÀt ist oder Fiktion. Einen gewissen Teil von uns schwingt ja in jedem Gedicht oder Geschichte mit.

        Es gibt zu viele bei denen es RealitĂ€t ist und da finde ich es zu heftig daraus eine Geschichte zu schreiben um andere damit zu amĂŒsieren. Ich leide da eher mit dem Opfer mit, weil meine Phantasie zu groß ist. Aber es könnte auch an meine Vergangenheit liegen.
        Ist aber nur meine persönliche Meinung, du hast ja zumindest gewarnt.

        GefÀllt 1 Person

      6. Verstehe … der Blickwinkel wird natĂŒrlich durch eigene Erlebnisse und Vorstellungen geprĂ€gt. Ich bewege mich selbst in einem Umfeld und literarisch, wo sich das ausleben auf Augenhöhe, sowie gegenseitigem EinverstĂ€ndnis, Respekt und Vertrauen aufbaut. Das ist natĂŒrlich eine andere Ausgangssituation.
        Im Text sehe ich allerdings kein Opfer. Was ich allerdings bedenkenswert finde, ist das Menschen, die schlimmes in welcher Form auch immer, erlebt haben beim lesen getriggert werden. Ich denke, die Warnung sollte eigentlich reichen (mein BĂŒchlein mit expliziten Texten habe ich sicherheitshalber direkt „Triggeralarm“ betitelt^^)
        Dank dir fĂŒr deine Meinung, Nati, mir ist wichtig, Feedback zu bekommen… das ist ein Grund fĂŒr mich, Texte ĂŒberhaupt zu posten. 😃

        GefÀllt 1 Person

      7. Aber mal ehrlich, welche Tochter wĂŒrde so etwas freiwillig mitmachen? đŸ€”
        Nein, ich finde es gut dass du die Triggerwarnung hinzu geschrieben hast und jeder ist erwachsen genug zu ĂŒberlegen ob man es liest oder nicht.
        Mein Kommentar soll dich keineswegs davon abhalten so etwas zu schreiben. Es war nur meine Meinung dazu.

        GefÀllt 1 Person

      8. Achso, jetzt verstehe ich das MissverstĂ€ndnis. Das ist nicht die Tochter. Es geht in dem Text um eine „Lolita“ … also eine sehr junge Frau, die sich kindisch auffĂŒhrt und mit ihren Reizen spielt. In dem Fall in Form von Rollenspiel.
        FĂŒr mich wirft das die Frage auf, ob so eine Geschichte ohne Kontext fĂŒr die Leser funktioniert.

        GefÀllt 1 Person

      9. Ja, das ist natĂŒrlich verfĂ€nglich… es gibt das sogenannte „Daddyplay“, „Sugardaddys“ usw. Da existieren viele verschiedene Formen von Spielerei und „sich ausleben“ , manche sehr sexuell geprĂ€gt, andere weniger. Manchmal geht es eher um Kontrolle oder Macht, wobei die Rollen wechseln können, wer das Szepter in der Hand hat. Manche „Girlies“ haben klar die Kontrolle, oder geben sich unterwĂŒrfig und schwach… wickeln aber ihren „Daddy“ bis zu dessen Selbstaufgabe um den Finger. In meinem Text ging es eher raugenzwinkernd und ein wenig ironisch um eine Beziehung, die in der Art gestrickt sein könnte 😉
        Das ganze Thema ist ein sehr weites Feld. 😀

        GefÀllt 1 Person

      10. Deine ErklĂ€rung wirft jetzt natĂŒrlich ein ganz anderes Bild auf die Story. Da bedarf es ja nicht einmal eine Triggerwarnung. 🙈😂
        Ja, von den sogenannten Suggar Daddys und Co. hört und liest man, Dank www so einiges. Ist wirklich ein breites Feld und es gibt nichts was es nicht gibt.

        GefÀllt 1 Person

      11. Die Triggerwarnung habe ich vor allem angebracht, weil ich lieb und nett bin und niemanden in Texte stolpern lassen möchte, die ihr oder ihm unangenehm sind… und weil ich mein Triggeralarmschild endlich mal hier benutzen wollte 😁
        Und weil der Text eigentlich sehr pornös war, ich habe ihn fĂŒr den Blog stark gekĂŒrzt und die wirklich expliziten Pasagen gestrichen. FĂŒr mich stehen die da aber noch zwischen den Zeilen und deshalb war ich lieber vorsichtiger, aus Unsicherheit, wie der Text aufgenommen wird 😉
        Ich hab ihn ĂŒberhaupt nur hier gezeigt, weil ich ihn so sehr gelungen finde und ein bisschen zufrieden mit mir bin.
        Freut mich sehr, dass wir aufgeklĂ€rt haben, Nati! WĂ€re blöd, wenn du da ein blödes GefĂŒhl wegen gehabt hĂ€ttest. 😀😃

        GefÀllt 1 Person

      12. Ich bin nur ein Leser von vielen, da bedarf es keinerlei RĂŒcksicht. Da dĂŒrfte ich ja so manches nicht schreiben.
        Aber durch den offenen Austausch ist wieder mal deutlich geworden, dass Leser oft etwas anderes herauslesen als der Schreiber ursprĂŒnglich im Sinn hatte.
        Merke ich auch oft bei Gedichten. Die Kommentare sind oft zurĂŒckhaltend oder bleiben aus, weil die Meisten den Text nicht oder schlecht deuten können.

        GefÀllt 1 Person

      13. Eben… und genau deshalb freue ich mich wirklich sehr, dass du was gesagt hast. In diesem Fall kann ich mir selber an die Nase packen. Ich denke, dass der Kontext fĂŒr den Text fehlt oder falsch interpretiert werden könnte, hĂ€tte ich mir vorher denken können… hab darĂŒber sogar vorher nachgedacht, bin aber zu dem Schluss gekommen, dass es so wie es ist, fĂŒr jeden klar werden mĂŒsste. Mit ein paar kleinen Modifikationen lĂ€sst sich das leicht umgehen, darum schreibe ich es ein wenig um. Ich danke dir 😊

        Gut zu hören, dass es dir auch manchmal so geht… ich dachte, das liegt an mir… ich habe die selben Erfahrungen, oder zumindest bei einigen Posts den Eindruck, dass es so ist. Ohne RĂŒckmeldungen ist das schwer einzuschĂ€tzen.

        GefÀllt 1 Person

      14. Ich bin immer fĂŒr offene und ehrliche Worte. Nur so kann man den GegenĂŒber verstehen. Viele sind nicht dafĂŒr oder fĂŒhlen sich ĂŒberfordert, keine Ahnung.

        In erster Linie schreiben wir ja fĂŒr uns, was uns gefĂ€llt, was wir ausdrĂŒcken möchten. Was der GegenĂŒber dann damit macht, liegt nicht in unserer Macht. Aber das sollte uns auch nie abhalten einfach weiter zumachen.

        GefÀllt 1 Person

      15. Den ersten Absatz unterschreibe ich so. *Feder zĂŒck* 😁

        Den zweiten im Grunde auch… Der EmpfĂ€nger bestimmt welche Botschaft bei ihm ankommt.

        Allerdings will ich zumindets Grundlagen legen, um verstanden zu weren, je nach Text mehr oder weniger… außer wenn absichtlich was offen oder weitrĂ€umig intepretationsfĂ€hig sein soll.
        Da ich demnÀchst wieder die ein oder andere Lesung halten will, ist mir schon wichtig zu wissen, wie meine Texte ankommen könnten.
        Bei dem angesprochenen Text ist es innerhalb der BDSM Community einfach. Da wusste jeder sofort, worum es geht. Bei unkinky Publikum könnte das weniger einfach sein. Wobei ich da wohl eher was anderes lesen werde, mal sehen.

        Weiter machen sollten wir auf jeden Fall, no matter what they say 😀

        GefÀllt 1 Person

      16. Freut mich, dass du das erkannt hast *grins*

        Meine expliziten (und pornösen *g* 😊😊) BDSM Texte habe ich mal zum Teil zu einem BĂŒchlein zusammengefasst, aber schon zwei oder drei Jahre her … und einigen Interessenten in die Hand gedrĂŒckt, oder als PDF geschickt. Ansonsten poste ich die Sachen einfach auf BDSM Plattformen, auf denen ich ohnehin aktiv bin.
        Ein Blog habe ich dafĂŒr mal vor einigen Jahren auf ausdrĂŒcklichen Wunsch einer freundlichen dominanten Dame gemacht, das verweist allerdings seitdem so vor sich hin. MĂŒsste mal schauen, ob das noch online ist und ich die Zugangsdaten noch habe xD^^

        GefÀllt 1 Person

      17. Sahnezumleben nennt sie ihren Blog.
        War ne ganz Liebe, die Cami.
        Vielleicht kennst du sie ja sogar.

        Ja nu, wie soll man es bezeichnen. Normal ist ja theoretisch niemand. Lach….

        GefÀllt 1 Person

      18. Danke fĂŒr den Tip, kenne sie bisher nicht

        Ich hab jedenfalls nicht den Anspruch, einer Norm zu entsprechen, manche mögen das anders sehen.. das finde ich dann allerdings recht speziell 😁😄

        GefÀllt 1 Person

      19. Ja, wobei ich es durchaus gut lesen kann… ist allerdings etwas unscharf, war mir gestern nicht aufgefallen. Ich versuche es mal mit breiterer Schrift und Rahmen. Die Farben gefallen mir nĂ€mlich.

        GefÀllt 1 Person

  1. Cool, alle BetrĂ€ge in einer Sammlung zu haben – da werde ich heute Abend mal ĂŒberprĂŒfen, ob mir nichts durchgegangen ist. 🙂 Macht ĂŒbrigens Spaß, mitzumachen. Was mich nur mal interessieren wĂŒrde: Wie stellst du die drei Worte zusammen? ??? LG Bea

    GefÀllt 1 Person

    1. DafĂŒr habe ich mir ein besonderes Verfahren ausgedacht, das seid ihr mir wert. Jeden Dienstag abend wĂ€hle ich jemanden hier in der Stadt aus und lauere der Person dann von hinten auf, um die Information aus ihr rauszuprĂŒgeln. „Rede! Es kann alles vorbei sein, wenn du mir einfach die 3 geheimen Begriffe sagst! Los, spuck es aus!“ Irgendwann singen sie alle. Dann sage ich „Echt jetzt? Nee, die Wörter sind Mist!“, gehe nach Hause, werfe meine SymbolwĂŒrfel und lege damit die endgĂŒltigen Begriffe fĂŒr den drabbledienstag fest. 😁

      GefÀllt 1 Person

      1. Tzzz, da macht man sich schonmal die MĂŒhe, die internen AblĂ€ufe transparent zu kommunizieren, dann is auch wieder nicht recht 😁😜

        GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefÀllt das: