Rückführung

Lyrix Rückführung Die Worte meiner Therapeutin verschwimmen langsam mit meinen Gedanken und den entstehenden Bildern im Kopf, die Augen habe ich geschlossen. Mein eigenen gesprochenen Worte werden weniger, verworrener und erscheinen mir mit jeder verstreichenden Sekunde ferner. Es fühlt sich an, als ob jemand neben mir mit der Therapeutin redet. Die Bilder wandeln sich, bleiben... Weiterlesen →

meltdown

Lyrix 2022, Mixed Media (Graphite & etching on aged paper, digital image processing) molten between light and shadowconstant quiver nervouslyLYRIX

Krähen und Krächzen

Hier geht es heute bloß um mich und meine Depressionen. Erhellendes oder unterhaltsames darüber hinaus ist nicht zu erwarten. Soviel als Vorwarnung, damit sich niemand unnötig durch den Text kämpft. 😉 Wenn die Gräue aufziehtGestern hat sich deutlicher manifestiert, was schon seit Monaten anschleicht. Depressive Verstimmungen, die in einem Tief gipfeln. Nach dem Aufwachen am... Weiterlesen →

the crows song

Jojo Wolf the crows song after all the fears you sufferedand for all the tears you criedfor all the dreams you buriedand all the hopes you left behind when your mind turns to greyand you’re fading awaywhile you suffer in paini will be there and teach you dancing in the rain don’t fear the darkdon’t... Weiterlesen →

Krähenzeit

Sam Darkwood Krähenzeit wenn Krähen spottend von den Ästen krächzenund gierig nach dem Blut der Tauben lechzenbis die geköpft im Dreck kadaverndann kommt die Zeit zum leise flüsternund wissend meine Klingen wetzen Wind zieht rasch auf und weht über michvon Bäumen klingt Rascheln und Rauschenaus dunklen Ecken raunt es unheimlichmir stockt schon der Atem beim... Weiterlesen →

Solidarität & Depressionen

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine beschäftigt mich sehr. Auch wenn ich die vom Kanzler Scholz verkündete "Zeitenwende" nicht so ganz erkennen kann (Worin besteht diese genau?), erlebe ich diesen Krieg als Einschnitt. Erschrocken oder erstaunt war ich nicht, als Putin den Startschuss für den Überfall auf sein Nachbarland gegeben hat, ich war mir vorher... Weiterlesen →

Lebenszeichen

Salute! In den letzten Jahren war wenig von mir zu lesen. Das hat Gründe. Ein paarmal habe in der Zeit Blogartikel begonnen, die sich mit diesen Gründen befassen, sie lagern seitdem als Entwürfe im Writer. In der Vergangenheit hat das Schreiben mir oft geholfen, gerade in meinem Kernthema Depressionen. Diesmal nur wenig, vieles spielte sich... Weiterlesen →

Königliche Rochade

Das Spielbrett in meiner linken Hand hatte viele Therapiestunden gekostet und ich überlegte ob Vaters Schnitzmesser in meiner rechten in dessen Mitte gerammt oder eher mit einer schnellen Bewegung durch meine Hauptschlagader geschlitzt gehörte. Stattdessen trieben meine Finger Augensalz ins feinporige Holz des Rahmens, um die Wogen zu glätten. Sie führten zum Beschluss, mit der... Weiterlesen →

Schattenschein

Was ich weiß, liegt im Dunkel, die Erinnerung verborgen unter Schatten. Wie erinnern die anderen, die lauten, die Hinausposauner und Alleswisser? Ich weiß es nicht, doch meide ich das strahlende Licht, in dem sie sich sonnen. Dann und wann tarne ich mich aber darin, verstecke mich im hellsten leuchten, und scheine als einer der Ihren.... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑