Showdown nach Shopping im Regen

Gestresst kurble ich meinen Geländewagen durch das enge Parkhaus. Außerdem spielen alle Autofahrer verrückt, bremsen ruckartig, reißen plötzlich das Lenkrad herum oder nehmen mir die Vorfahrt. Am Ausgang angekommen, ist es zu eng, um die Kurve zu kriegen. Ich komme mit dem Parkticket in der Hand nicht an den Automaten vor der Schranke. Von hinten... Weiterlesen →

Brainstorming

Alles mögliche an mehr oder weniger bekannten Sinnsprüchen und Naseweisheiten ließe sich jetzt hier anbringen, um das kommende zu umreißen. Ich beschränke mich auf "Was man nicht im Kopf hat, muss man irgendwo anders haben." Eine Kladde habe ich mir zugelegt, gebundenes leeres Papier, das auf meine Eingebungen wartet. Immer bereit, gegriffen und bekritzelt zu... Weiterlesen →

Das Los des kecken Harlekin

Stolz sprach ich gern mit spitzer Zunge mit großem Mund aus voller Lunge zu edlen Knaben, holden Damen nicht nur in ehrenwertem Rahmen und zwar als ernster Zeitvertreib zu spottend frecher Heiterkeit. Doch brachte ich es statt zum Königsnarren bloß in des Grafen Henkerskarren. © Jo Wolf  

Frischer Mafia Rahm

Wie ich mir soeben durch eine kompetente Person mitteilen ließ, bin ich pervers. Das ist jetzt gesichert. Bei der kompetenten Person handelt es sich natürlich um mich selbst. Wem sonst würde ich solch Urteil zugestehen. Vor vielen Jahren bin ich vom Rauchen aufs Dampfen umgestiegen, was eine der besten Entscheidungen meines Leben war. Aber darum... Weiterlesen →

Rückkehr in die Senkgassenmoore #1

Nach meinem ersten Ausflug in die düsteren Moore und meiner Begnung mit dem Scheiterhaufen der Geschichte (nachzulesen in der Kurzgeschichte „Was ist das Klapperhorn“) hatte sich viel für mich verändert. Die Leute verstanden mich immer schlechter. Das lag daran, das meine Geschichten immer besser wurden, von allerhöchster Qualität, einem Niveau in schwindelerregenden Höhen. Und genau... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑