Ich bitte um Entschuldigung

... in letzter Zeit sind mir einige, teils lange und persönliche, auch hilfreiche Kommentare unter meinen Artikeln aufgefallen, die mir zu der Zeit, als sie geschrieben wurden, entgangen sind. Diese fallen alle in die langen Phasen in 2017 und 2018, als ich hier mehr oder weniger garnicht oder nur sporadisch und kurzzeitig aktiv war. Jene,... Weiterlesen →

Das Horn klappert wieder online

Hallo zusammen, mensch, das war fürn Arsch... aber ist ja nochmal gutgegangen.^^ Gestern wurde plötzlich meine Website durch WordPress gesperrt. Ausser dem allgemeinen Hinweis auf einen "Verstoß gegen die Geschäftsbedingungen" gab es keine Information auf mögliche Gründe. Nachdem ich zwei Nachrichten mit der Bitte um Klärung geschrieben habe, wurde die Sperrung soeben aufgehoben und ich... Weiterlesen →

Winterputz im Klapperhorn

Mir ist aufgefallen, dass mein Blog ziemlich unübersichtlich ist. Die Kategorien,Unterkategorien und Schlagworte arbeiten nicht so zusammen, wie ich mir das vorgestellt hatte und insgesamt ist das ein ziemliches Chaos. Für Rückmeldungen bin ich dankbar... Findet ihr euch hier in den Kategorien des Menüs zurecht? Die Optik des Designs gefällt mir auch nicht mehr so... Weiterlesen →

Tief

Hallo ihr alle. Ich überlege jetzt eine Weile, was ich hier schreibe, aber komme auf keinen grünen Nenner oder sonstigen Zweig. Anfang Sommer hat mich das Tief gepackt und aus dem Tief in ein tieferes Tief gezogen, Schreibblockade inklusive. Ich war im Urlaub, übers Wochenende weg, habe mich verkrochen und bin geflüchtet in Anderswelten. Vermutlich... Weiterlesen →

Wolfsgeheul und Plappergeklapper

Hallo ihr alle da draussen! Mein erstes Klappergeplapper ist schon mehr als eine Woche her. Die letzten Tage habe ich es vor mir her geschoben wegen mentaler Plattigkeit, aber jetzt ist mit Samstag abend der perfekte Zeitpunkt gekommen, das nächste Geplapper zu starten. 🙂 ######### Als erstes möchte ich Susanne O'Connell vom Blog Schreiblaune danken.... Weiterlesen →

Klapperhornverse

Es trob ein Jowolf ganz unwesentlich, wörtlichen Schabernack auf Papier. Kratzte tropftinterig Strich an Strich, schon bald ergab es der Zeilen vier. Die Wortfarben klangen arg klapperhornlich, trotzdem taugte das Schreibwerk nicht als Zier. Mit handgestützter Stirn dachte der Jowolf still, ach, klappergehörnte Verse haben ihren Achill.   © Jo Wolf

Poetristengeklapper

Drei Poetessen klapperten das Klapperhorn, die andere hinten, beide davor. Schalmeiten ihren Lieblingsreim, triefend voll von Schmalzgeschnatter. Zerschellten Silben an der Wand, Trümmerlaute bis ins Nachbarhaus. Irgendwann zersprang das arme Klapperhorn, da weinten die Poetessen voller Wut.   © Jojo Schakal

Hups, wie konnte das passieren?

Liebe Leute! So geht das aber nicht, ich könnt mich doch nicht einfach verfolgen! Was sollen denn da die anderen Leute denken?? Meinen linken Schuh zieh ich aber nicht aus und halt ihn die Höhe! Ich bin schließlich ein anständiges Schreibchen! In Wahrheit freue ich mich sehr, auf euer Interesse zu stoßen und möchte  mich... Weiterlesen →

Das Klapperhorn im neuen Gewand

Liebe Abonnenten und interessierte Leser meines Blog. Auch wenn ich das bisherige Design optisch mochte, ließ es etwas an Übersichtlichkeit missen. Zudem störte mich, dass die Bilder in den Artikeln zwar groß, aber zusammengeschnitten dargestellt wurden. Deshalb habe ich mich entschlossen, das Theme zu wechseln. Ich selbst bin jetzt zufriedener als zuvor, von kleinen Abstrichen... Weiterlesen →

Hornversgeklapper

Weil ich lange keinen Klapperhornvers mehr rausgehauen habe, ist es jetzt an der Zeit:   Zwei Knaben gingen auf die Balz, hingen einer Magd am Hals. So fielen alle drei zu Boden, zerquetschten ihre armen Waden.   © Jo Wolf

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑