Was ist Freiheit?

Freiheit ist eine Illusion. Wir sind alle gefangen. Im Ich, in Gedanken, Bedürfnissen, Abhängigkeiten, Ideologien, unseren Ängsten und Ideen vom Sein. Loslösen können wir uns in der Regel am leichtesten von Dingen, Umständen und Personen. Aber das ist keine Freiheit. Wir bleiben Gefangene unseres Selbst, dem der anderen... oder verirren uns auf den Wegen dazwischen.... Weiterlesen →

Königliche Rochade

Das Spielbrett in meiner linken Hand hatte viele Therapiestunden gekostet und ich überlegte ob Vaters Schnitzmesser in meiner rechten in dessen Mitte gerammt oder eher mit einer schnellen Bewegung durch meine Hauptschlagader geschlitzt gehörte. Stattdessen trieben meine Finger Augensalz ins feinporige Holz des Rahmens, um die Wogen zu glätten. Sie führten zum Beschluss, mit der... Weiterlesen →

selbst

mensch häng dich nicht am alten auf verstrick dich nicht in narrativen baumel nicht an zeichen der ikonen getrieben von der dogmenflut finde deinen mut zur demut schreite durch das tal der angst über winde dich durch die räue zu dir selbst (c) Lyrix 2021 Bild: Lyrix, Digital Art, 2018

Lebe

liebe und lebe erfahre und spüre handle und schlafe träume und entfalte leuchte und verblasse vom leben gezeichnet dein eigenes bild   © Jo Wolf 2019  

Day of wrong moves

Wie kürzlich angekündigt, habe ich nun die Geschichte für euch, wie es dazu kam, dass ich den Roller im Januar für einige Wochen stehen ließ. 🙂 Ich glaube, dass ich überhaupt Roller fahre, habe ich hier üebrhaupt noch garnicht erwähnt. Das wird selbstverständlich sofort nachgeholt: Ich fahre seit letztem Sommer Motorroller. Aufgrund der Trennung und... Weiterlesen →

Der Stand der Dinge

Nach langer Zeit mal wieder eine Bestandsaufnahme von mir. Einfach so, weil ich mich sammeln will und weil es eine schwierige Zeit ist. Seit einiger Zeit ringe ich mal wieder mit einem depressiven Tief. Es ist wirklich ein ringen. Ich wehre mich mit Händen und Füßen, will nicht wieder vollends umkippen. Das kostet Kraft die... Weiterlesen →

Nichts

Du bist spät. Für gewöhnlich werfen Menschen mir das Gegenteil vor. Kommst Du denn jemals zu früh? Ich komme nicht, ich bin – niemals zu früh oder zu spät, sondern zur Zeit. Ich hätte Dich früher empfangen. Hattest Du keine Furcht? Ich habe Nichts befürchtet. Nichts ist es, was Dich erwartet. Nach vielen Tränen im... Weiterlesen →

Jo surft

Beklopptes Wort eigentlich "surft". So rein vom Klang her. Besonders wenn es deutsch ausgesprochen wird. "Ich surfe." Hmm... klingt irgendwie unanständig, fast schon niederträchtig. Mit großen Mengen Alkohol könnte es auch zu tun haben. Mein Wort der Woche wird das wohl nicht. "Wort der versifften Nachtsession" vielleicht. Mal sehen. Aber darum geht es hier eigentlich... Weiterlesen →

Hetze

den blick scheu verklappt sieh nicht nach rechts sieh nicht nach links nur weiter weiter immer weiter auf dem pfad der dir gegeben schneller schneller immer schneller im zeittunnel gefangen geht es nur voran gestresst und gehetzt kommst du nirgendwo an den blick scheu verklappt sieh nicht nach rechts sieh nicht nach links nur weiter... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑