Wort der Woche und freitägliches Plappergeklapper

Die Zeit bleibt und dennoch ist eine Weile her seit meinem ersten Wort der Woche. Die dazugehörige Aktion "Das Wort der Woche" hat Julia in ihrem Blog freudenwege ins Leben gerufen. Danke dafür 🙂 Diesmal ist mein Wort der Woche keine Eigenschöpfung von mir, sondern stammt ursprünglich aus dem französischen. Mir ist es, wie vielen... Weiterlesen →

Es gibt so Tage…

Eigentlich war heute ein schöner Tag. Das Wetter hat mich angelacht und ich war mit den Hunden bei Freunden in deren Garten. Hab beim Anbringen der neuen Regenrinne am Gartenhaus mitgeholfen, Hunde gehütet und zwischenzeitlich auf dem Rasen im Halbschatten gedöst. Andererseits... ...ist dem Freund zweimal der Akkuschrauber auf meine armen Fingerchen abgerutscht. Ein Holzklotz,... Weiterlesen →

Nachtwolf live [off air] #19 (06.04.2017)

Es ist Geisterstunde und ich bin wieder für euch da. Erzählt mir etwas in den Kommentaren. Egal ob es Sorgen, Ängste, oder Nöte sind. Was euch auf der Seele liegt oder das Herz beschwert, erlebtes, was einfach erzählt werden muss, oder was euch sonst in den Sinn kommt. Ich bin für euch da. (Wichtig ist... Weiterlesen →

Euch allen ein schönes Wochenende!

Eigentlich wollte ich jetzt noch einen Beitrag über die Sache mit dem Traurigsein und wie sich Depressionen anfühlen hochladen. Aber ich habe mich umentschieden, das kann warten. Muss ja auch mal gut gewesen sein, mit dem Deprikram, für mich genauso wie für euch. Das Wetter ist toll, ich hatte Spaß mit den Hunden draußen, es... Weiterlesen →

Im Autodschungel

Entdeckt: In den südfranzösischen Cevennen, im Mai 2009 Abseits der Pfade, auf dem Weg bergab ins Tal, wo die Ufer eines einsamen Flüßchens lockten. Von der Bergstraße aus bis zu dieser Stelle herab könnte das Auto noch halbwegs geraden Weges gerollt sein. Die Bäume stehen allerdings recht dicht beisammen. Es wäre schon ein ziemlicher Zufall,... Weiterlesen →

Nachtwolf live [off air] #7 (22.03.2017)

  Es ist Geisterstunde und ich bin wieder für euch da. Erzählt mir etwas in den Kommentaren. Egal ob es Sorgen, Ängste, oder Nöte sind. Was euch auf der Seele liegt oder das Herz beschwert, erlebtes, was einfach erzählt werden muss, oder was euch sonst in den Sinn kommt. Ich bin da und reagiere. (Wichtig... Weiterlesen →

Mein Hungerloch

In der Vorratskammer ist es steril. Verschlossen. Trotzdem ekelerregend. Unessbar. Zum Kühlschrank zurück. Aufmachen zumachen, Drehschwindel. Und ein Loch im Magen. Die Vorstellung etwas durch die Kehle zu drücken unerträglich. Ich habe zu lange gewartet. Dieser widerliche Gestank von Essen. Gaumen kitzelnd, nein tiefer in der Kehle reizend, Brechreiz auslösend. Den Kopf zur Seite drehen,... Weiterlesen →

Jo in der Wildnis

So, im ersten Enthusiasmus habe ich bereits einiges umgetan. .-) Wie sich herausstellt, brauche ich kaum neue Ausrüstung, mein Bestand gibt doch recht viel her. Selbst der alte Wanderrucksack wird seine Dienste tun und passt von der Größe her auch ziemlich gut. Ich hatte ihn irgendwie riesiger in Erinnerung. Gaskocher, Gaslampe, Schlafsack, Geschirr und Besteck,... Weiterlesen →

Liebe ist

Ist die Liebe des Urschreis Hall? Unser Schicksal bis zum Todesfall?   Ist Liebe Unbegreiflichkeit? Oder nur die Gier zu zweit?   Liebe ist bei aller Liebe, das im Leben was ich sonst alleine triebe?   Liebe ist kein Sternenrausch und auch kein Gespritzaustausch.   Was von innen kommt löst Liebe aus. Zu viel erwarten... Weiterlesen →

Lebensklischees

  Lebenslicht erstrebenswert   Lebenswege linear   Lebensgüte strahlet hell     Lebensdunkel Schrecken gärt   Lebensirrung unhaltbar   Lebensschlechte juckt das Fell   Glaubst Du ans Kasperle?   © Jo Wolf

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑