Der Frühling naht

Ich habe beschlossen, dass der Frühling schon so gut wie da ist. Trotz neuerlichen Kälteeinbruchs. Da schließe ich mich einfach dem modernen Trend an und tauche ein ins postfaktische Zeitalter. Die Outdoorsaison geht los und mir juckt es in den Fingern. Für dieses Jahr ist zwar noch garnix geplant, aber das wird schon. Letztes Jahr... Weiterlesen →

Ab in die Wildnis – Schwedenstahl

Jetzt mache ich das auch mal. Über ein Messer schreiben. Das Internet ist voll von solchen Infos über Schneidwerkzeuge. Forendiskussionen, YouTube-Videos, Rezensionen, usw. Mir egal. Heute will ich nämlich eine Lanze für eine Klinge brechen. Es geht um das Modell "Rope" des schwedischen Messerherstellers "Morakniv". Dieses wird anscheinend von Outdoorlern eher gemieden, gilt als eher... Weiterlesen →

Ab in die Wildnis – Die erste Wanderfahrt in die Eifel

Letztes Wochenende war ich unterwegs. Nur eine Übernachtung, aber immerhin. In den Nationalpark Eifel hat es mich geführt. Aber seht selbst:   Ich habe einiges erlebt und der Kurztrip sich sehr gelohnt. Die erste Nacht alleine im Wald war spannend. Allerdings ist diese Zeltlagerstelle nciht wirklich weit weg von der Zivilisation. Das hatte ich anders... Weiterlesen →

Ab in die Wildnis – Es geht los

Es ist endlich soweit, morgen starte ich die erste kurze Tour in die Wälder. Rucksack. Zelt und Hund sind gepackt. (Oder so gut wie^^) Eigentlich sollte es heute schon losgehen, aber da kam die spontan verfrühte Geburt eines der künftig wichtigsten Menschen in unserem Leben dazwischen. Da wollten wir natürlich heute schnellstmöglich hin und im... Weiterlesen →

Es geschah am helllichten Tag

Wie ich ja schon zuvor berichtete, plane ich diverse Outdooraktivitäten: Ab in die Wildnis. Da ich die Vorbereitungen darauf genieße, habe ich mir auch einige Yotube Videos angesehen. Da gibt es eine Menge von. Die meisten drehen sich darum, welches das beste Outdoormesser ist, macht es den Eindruck. 😀 Aber es gibt Infos zu jeder... Weiterlesen →

Im Autodschungel

Entdeckt: In den südfranzösischen Cevennen, im Mai 2009 Abseits der Pfade, auf dem Weg bergab ins Tal, wo die Ufer eines einsamen Flüßchens lockten. Von der Bergstraße aus bis zu dieser Stelle herab könnte das Auto noch halbwegs geraden Weges gerollt sein. Die Bäume stehen allerdings recht dicht beisammen. Es wäre schon ein ziemlicher Zufall,... Weiterlesen →

Jo in der Wildnis

So, im ersten Enthusiasmus habe ich bereits einiges umgetan. .-) Wie sich herausstellt, brauche ich kaum neue Ausrüstung, mein Bestand gibt doch recht viel her. Selbst der alte Wanderrucksack wird seine Dienste tun und passt von der Größe her auch ziemlich gut. Ich hatte ihn irgendwie riesiger in Erinnerung. Gaskocher, Gaslampe, Schlafsack, Geschirr und Besteck,... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑