Nachtwolf live [off air] #47 (25.05.2017)

Es ist Geisterstunde und der Nachtwolf entsendet seine Grüße in die Nacht. Erzählt mir etwas in den Kommentaren. Egal ob es Sorgen, Ängste, oder Nöte sind. Was euch auf der Seele liegt oder das Herz beschwert, erlebtes, was einfach erzählt werden muss, oder was euch sonst in den Sinn kommt. Wir können darüber reden, oder auch über irgendwas anderes, wie ihr möchtet. Einfach locker quasseln kann auch ganz hilfreich sein. Oder ablenken von den doofen Dingen des Tages. (Wichtig ist der Hinweis: Ich bin kein Arzt, Therapeut oder sonstwie qualifizierte Beratungsfachkraft. Ich erspare keinen Gang zu jenen Professionellen. Bei mir wird miteinander gesprochen. Das ist viel, aber nicht alles. 😉 )

Diesen Blog Artikel aktualisiere ich bis mindestens 01:00 Uhr immer mal wieder, so dass ich hier im Grunde live schreibe. Der Nachtwolf-Talk geht jede Woche von Montag früh um 00:00 Uhr bis Freitag früh um 00:00 Uhr auf Sendung. 🙂

########

For the night is dark and full of terrors.

##########

Heute ist Christi Himmelfahrt. Das werden die meisten wissen, oder zumindest, dass heute „irgendso ein Feiertag ist, wo man frei hat und der Freitag dankbarerweise obendrein als Brückentag für ein langes Wochenende dient“ ;-D

Aber ist das schon alles? Nein, nein, da gibt es noch viel mehr zu wissen. Vatertag ist heute auch noch. Heute ist zudem Tag der vermissten Kinder und Towel Day. Der Tag des Handtuchs (Ist ja auch wichtig, man denke an „Per Anhalter durch die Galaxis“ und was wir daraus gelernt haben…^^)

Nach kurzem Einlesen der Thematik durfte ich feststellen, dass der Towel Day tatsächlich den Büchern von Douglas Adams entspringt, bzw. in Anlehnung an die „Per Anhalter durch die Galaxis“-Reihe entstanden ist. Scheinbar gibt es Menschen, die heute plakativ mit einem Handtuch über die Schultern gelegt die Straßen unsicher machen. Sachen gibt es…. XD Wofür auch immer das gut ist.

Die mutmaßliche Intention bei einem Tag der vermissten Kinder erschließt sich mir schon direkter. Inwieweit dieser Tag irgendetwas besser macht, keine Ahnung. Mag sein, dass es trostspendend sein kann, oder ein eigener Tag eine Plattform bietet, auf Schicksale und Problem aufmerksam zu machen.

Begangen wird dieser Tag weltweit seit 1983, der Initiator dafür war Ronald Reagan, wer hätte das gedacht?

 

Advertisements

45 Kommentare zu „Nachtwolf live [off air] #47 (25.05.2017)

Gib deinen ab

      1. Ich habe keine Ahnung. Vielleicht mag einfach nur jemand bestimmte Dinge und will sie mit einem Tag ehren und am nächsten kommt noch einer, der andere Sachen mag. Ich stelle mir gerade eine Kettenreaktion alá Domino vor.

        Gefällt 1 Person

      2. Feiern ist relativ. Vorgestern war Tag der Schildkröten. Da bekommen Bonnie und Clyde immer eine extra Portion roter Mückenlarven. Also feiern die eher als ich. Aber ich muss sagen, ich mag den Tag der Umarmung sehr, denn ich mag Umarmungen. 😀

        Gefällt 1 Person

      3. Okay, also hast Du ja zumindest schonmal 2 solcher Tage auf dem Schirm oder im Kalender, wo auch immer Du es notierst. 😛
        Hast Du da irgendwann mal nachgeschlagen, was es so für Tage gibt, die Dir gefallen? Oder wie kam es dazu?

        Gefällt 1 Person

      4. Mir sind diese Tage schon früher in den Nachrichten aufgefallen. So Tag des Staubsaugers oder Kugelschreibers oder so ein Frams. Ich wollte wissen, ob es davon auch schöne oder nützliche Tage gibt. Also habe ich nachgeschlagen. Tatsächlich gibt es da zwar ein bisschen was, aber in Vergleich zu den anderen Sachen nicht so viel. Tag des Händeschüttelns, braucht zum Beispiel niemand. Jedenfalls meiner Meinung nach.

        Gefällt 1 Person

      5. Sehe ich auch so. Auch Tages Kugelschreiber und Staubsaugers und so… Was soll das? Gibt es da kultische Verehrungen? Wird den armen Staubsaugern an anderen Tagen nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt? Sowas wie Tag der vermissten Kinder sehe ich ja ein, finde es sogar gut.

        Gefällt 1 Person

      6. Mir fällt grad ein, ich habe den wichtigsten Tag von allen vergessen. Der australische „R U OK – Day“. Der ist wirklich nützlich. Dort wird man einmal im Jahr dazu ermutigt Leute zu fragen, ob sie in Ordnung sind. Das hat man sich aufgrund der überdurchschnittlich hohen Suizidrate dort ausgedacht. Und Statistiken zeigen, dass es hilft. Seit es diesen Tag gibt, gehen die Suizidraten rund um den Tag deutlich zurück.

        Gefällt 1 Person

      7. Na gut, das ist was feines. Da kann dann jeder auch seine Rückschlüsse für restlichen Tage des Jahres daraus ziehen. Soweit dies üebrhaupt bekannt ist. Sehr verbreitet scheinen Kenntnisse über solche Tage ja nicht zu sein, ist mein Eindruck.

        Gefällt 1 Person

      8. Wenn es groß aufgezogen ist, macht sowas natürlich mehr Sinn. Das Semikolon Projekt finde ich auch gut. Einen bestimmten Tag verbinde ich aber nicht damit. Wie unterstützt Du das Projekt?

        Gefällt 1 Person

      9. Was direkt mit meinem Geld gemacht wird natürlich nicht. XD Aber genrell wird das Projekt ständig ausgeweitet, damit es immer Anlaufstellen für Suizidgefährdete Menschen gibt. Infobrpschüren, Hotlineeinrichtung und halt alles was dazugehört. Da fließen sämtliche Spenden hin, da das Projekt vollkommen Non-Profit ist.

        Gefällt 1 Person

    1. Schade, aber ich freue mich, wenn Du wiederkehrst. 🙂 Bis 01:00 Uhr bin ich eigentlich immer on, häufig auch länger. In letzter Zeit wird es oft nicht ganz so spät, da ich eine nachtmüde Phase habe. 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: